home

Auszug - Zentrum der Gesundheit: Künstliches Fieber gegen Krebs

 

Kann Fieber Krebs heilen?

Fieber ist ein natürlicher und äußerst effektiver Abwehrmechanismus unseres Körpers, der durch bestimmte Reize ausgelöst wird. Fieber aktiviert körpereigene Heilprozesse des Immunsystems, die in der Lage sind, eine Vielzahl von Erregern abzuwehren.

Künstlich induziertes Fieber besitzt großes Potenzial in der Behandlung vieler Krankheiten. Darunter auch Krebs.

Verschiedene wissenschaftliche Studien konnten die Wirksamkeit von künstlichem Fieber oder äußerlich zugeführter Wärme (Hyperthermie) bei der Behandlung unterschiedlicher Leiden – auch von Krebs – bestätigen.

Künstlich induziertes Fieber gegen Krebs

das künstlich induzierte Fieber führt dazu, dass sich die Oberfläche der versteckten Krebszellen so verändert, dass sie wieder von unserem körpereigenen Abwehrsystem erkannt und vernichtet werden können. Die Fiebertherapie kann scheinbar sogar dazu beitragen, dass sich Krebszellen wieder in gesunde Zellen verwandeln.

Lesen Sie mehr unter